Bahnprojekt Ulm – Augsburg stellt erste Planungsergebnisse vor

Trassierungsräume des Bahnprojekts Ulm – Augsburg (Quelle: DB AG)

Für den Aus- und Neubau der Bahnstrecke zwischen Ulm und Augsburg stellte die Bahn am 16. Oktober 2020 der Kommunalpolitik erste Planungsergebnisse vor. Der bayerische DB-Konzernbevollmächtigte Klaus-Dieter Josel präsentierte in der Fuggerstadt vier Trassierungsräume zwischen Lech und Iller, innerhalb derer nun eine Streckenführung gesucht wird. Die Bahn muss dabei die vom Bund vorgegebenen verkehrlichen Anforderungen, unter anderem Fahrzeitverkürzung um rund eine Viertelstunde auf 26 Minuten sowie Züge mit Höchstgeschwindigkeit 300 km/h, Güterzugtauglichkeit und gleichermaßen die Siedlungsgebiete und Naturschutzräume berücksichtigen.

Weiterlesen „Bahnprojekt Ulm – Augsburg stellt erste Planungsergebnisse vor“

Amprion nimmt eigenen Tragschnabelwagen in Betrieb

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion mit Sitz in Dortmund nimmt einen eigenen Tragschnabelwagen in Dienst. Dieser wird für die Transporte von Großtransformatoren benötigt. Der 32-achsige Eisenbahnwaggon wurde von der Kübler Heavy Rail GmbH aus Michelfeld gebaut. Am 6. Oktober hat Amprion den neuen Tragschnabelwagen am Schwerlastterminal in Mannheim von der Firma Kübler übernommen. Henrik Kastner, Eisenbahnbetriebsleiter bei Amprion, sagt: „Die Zahl der Trafotransporte bei Amprion nimmt zu, und vor allem ist es für uns wichtig, Transporte planbar und zuverlässig dann durchzuführen, wenn es zur Umsetzung unserer Projekte notwendig ist.“

Hendrik Neumann (von rechts), Hendrik Kastner, Ludger Meier (alle Amprion), Heinz Rößler (Kübler Heavy Rail), Nahla Haidar (Amprion), Peter Baiger und Felix Mangold (beide Kübler Heavy Rail); Foto: Amprion/Raphael Foidl
Weiterlesen „Amprion nimmt eigenen Tragschnabelwagen in Betrieb“

DB Cargo verbindet Häfen Rotterdam und Antwerpen mit europäischen Wirtschaftszentren

DB Cargo bietet neue Verbindungen von und zu den beiden größten europäischen Häfen Rotterdam und Antwerpen an. Damit vernetzt die Güterbahn ab Dezember täglich die Westhäfen mit den wichtigsten Wirtschaftszentren im deutschen Hafenhinterland. Ab nächstem Jahr soll die Transportmenge auf diesen Verbindungen um etwa 100.000 Container pro Jahr wachsen. 

Weiterlesen „DB Cargo verbindet Häfen Rotterdam und Antwerpen mit europäischen Wirtschaftszentren“

400 Millionen Euro für neues ICE-Werk in Nürnberg

Die Deutsche Bahn (DB) baut ein neues ICE-Instandhaltungswerk in Nürnberg und investiert dafür rund 400 Millionen Euro. Mehr als 450 Menschen werden im zehnten Werkstandort des DB-Fernverkehrs hochwertige und zukunftssichere Arbeitsplätze finden. Die Genehmigungsverfahren laufen dazu nun an. Die Betriebsaufnahme ist für 2028 geplant. Das neue Werk wird zu 100 Prozent CO2-neutral betrieben. Mittelpunkt des Werks ist eine 450 Meter lange Wartungshalle. Auf sechs Gleisen können dort pro Tag bis zu 25 ICE-Züge fit gemacht werden.

Weiterlesen „400 Millionen Euro für neues ICE-Werk in Nürnberg“

Niedersachsen: 75 Prozent mehr Menschen lassen sich zum Lokführer weiterbilden

Der Lokführermangelmangel ist seit Jahren groß, doch nun zeichnet sich ein positiver Trend beim Engagement für mehr Lokführerinnen und Lokführer in Niedersachsen ab. Begannen 2018 noch 195 Personen eine Weiterbildung zur „Fachkraft Triebfahrzeugführerin/-führer Eisenbahn“, waren es 2019 schon 342 – also 75 Prozent mehr. Die Initiative „Zug um Zug zum Lokführer“ wertete dies als vielversprechendes Signal. In der vor einem Jahr gegründeten Initiative unterstützen das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und die Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit (RD NSB) die hiesigen Eisenbahn- und Verkehrsunternehmen bei der Fachkräftesicherung.

Weiterlesen „Niedersachsen: 75 Prozent mehr Menschen lassen sich zum Lokführer weiterbilden“

S-Bahn München: Bayerische Eisenbahngesellschaft initiiert Maßnahmenpaket mit S-Bahn, DB Netz und DB Station&Service

Im Werk Steinhausen steht am 9. Juli 2018 der modernisierte 423 566. Ab 12. Juli 2018 wird er im Fahrgastbetrieb bei der S-Bahn München eingesetzt
Die BEG forciert derzeit Verbesserungen bei der S-Bahn München

Das Bayerische Verkehrsministerium und die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) drängen weiter auf langfristige Lösungen für mehr Zuverlässigkeit bei der Münchner S-Bahn. Dazu hatte die BEG, die den bayerischen Regional- und S-Bahn-Verkehr im Auftrag des Freistaats plant, finanziert und kontrolliert, bereits Anfang des Jahres die S-Bahn München, DB Netz und DB Station&Service außerhalb der üblichen Qualitätszirkel an einen Tisch geholt und ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Leistungssteigerung des S-Bahn-Systems eingefordert. Die Maßnahmen, die die Zuverlässigkeit der S-Bahn München hinsichtlich Fahrzeugverfügbarkeit, Fahrgastinformation, Baustellenabwicklung sowie Leit- und Sicherungstechnik steigern sollen, hat die BEG nun dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) und den Landräten der Verbundlandkreise vorgestellt.

Weiterlesen „S-Bahn München: Bayerische Eisenbahngesellschaft initiiert Maßnahmenpaket mit S-Bahn, DB Netz und DB Station&Service“

„Hör das Signal, Berlin!“: NEE fordert mit Demozug faire Wettbewerbsbedingungen

Peter Westenberger, Geschäftsführer des Netzwerk Europäische Eisenbahnen e. V., und Henrik Würdemann, Geschäftsführer der Captrain Deutschland GmbH, demonstrierten am 28. September 2020 zusammen mit weiteren Güterbahnen in Berlin für faireren Wettbewerb (Foto am Berliner Hauptbahnhof: Captrain)

Am 28. September 2020 fand in Berlin die vermutlich erste Demonstration auf der Schiene statt, an der sich mehrere Schienenlogistikunternehmen beteiligten. Unter dem Motto „Hör das Signal, Berlin!“ fuhren 20 Lokomotiven unter anderem der Bahnunternehmen IGE, Captrain, EGP, Lineas und PRESS quer durch die Hauptstadt. Die Teilnehmer machten damit auf die Vielfalt der Branche aufmerksam und forderten faire Wettbewerbsbedingungen für mehr Güterverkehr auf der Schiene.

Weiterlesen „„Hör das Signal, Berlin!“: NEE fordert mit Demozug faire Wettbewerbsbedingungen“

Deutsche Bahn bringt größtes rollendes WLAN-Netzwerk Europas an den Start

Mit WIFI@DB bringt die DB ein zusammenhängendes WLAN-Netzwerk für ihre Züge, Bahnhöfe und Busse an den Start (Deutsche Bahn AG/Oliver Lang)

Das neue DB-WLAN „WIFI@DB“ reist mit: von Berlin bis an den Bodensee, vom ICE über den Bahnsteig in den Regionalzug. Die Deutsche Bahn (DB) bringt mit ihrem neuen, kostenlosen Internetangebot ein zusammenhängendes WLAN-Netzwerk an den Start. Die komplette ICE-Flotte, mehr als 100 Bahnhöfe, alle DB Lounges, erste Regionalzüge und Busse sind bereits angeschlossen. Und WIFI@DB wächst weiter: Schon bis Ende 2020 verfügen insgesamt mehr als 130 Bahnhöfe über das neue Angebot. Auch die IC-Züge, die gerade mit WLAN ausgestattet werden, erhalten direkt WIFI@DB. 2021 folgen mehrere hundert Regionalzüge und Busse. 

Weiterlesen „Deutsche Bahn bringt größtes rollendes WLAN-Netzwerk Europas an den Start“

S-Bahn startet zum neuen Flughafen BER schon vor Eröffnungstermin

In Abstimmung mit den Ländern Berlin und Brandenburg sowie mit der Flughafengesellschaft FBB und dem VBB, nimmt die S-Bahn einen sogenannten Vorlaufbetrieb zum Flughafen BER rund eine Woche vor dem offiziellen Eröffnungstermin auf. Zunächst fährt die S9 ab dem 26. Oktober bis zum 28. Oktober im 20-Minuten-Takt in den Hauptverkehrszeiten, am 29. Oktober fahren dann beide Flughafen-S-Bahnen, S9 und S45, im Vollbetrieb und dies jeweils im 20-Minuten-Takt.

Weiterlesen „S-Bahn startet zum neuen Flughafen BER schon vor Eröffnungstermin“

Ökodiesel: DB erprobt alternative Antriebe

Die Deutsche Bahn verzichtet auf herkömmlichen Diesel, um bis 2050 ein klimaneutrales Unternehmen zu werden. Dazu prüft die DB verschiedene Möglichkeiten für alternative Antriebe und Kraftstoffe. Der Versuchszug advanced TrainLab fährt bereits mit einem Öko-Diesel, der die CO2-Emissionen um 90 Prozent reduziert. Ab Oktober wird das Sylt Shuttle zwischen Westerland und Niebüll testweise mit klimafreundlichem Öko-Diesel unterwegs sein. Weitere Tests im regulären Bahnbetrieb sind geplant.

Weiterlesen „Ökodiesel: DB erprobt alternative Antriebe“